Prüfungsfragen für ADA Unterweisung

AUSBILDEREIGNUNGS ADA PRÜFUNGSFRAGEN

  • Zwei Fragenkataloge mit 465 Multiple Choice ADA Prüfungsfragen
  • Inklusive Lösung
  • Unser Leistungsangebot
  • Kein Risiko. Teigdesigner bietet auf alle Produkte ein 30 Tage Rückgaberecht
  • Für alle Handwerksberufe geeignet

 

 

Bitte wählen Sie aus: 

12,95 €

Mehr Informationen über dieses Produkt finden Sie Produktübersicht


ADA UNTERWEISUNGSENTWURF

  • ADA Unterweisungsentwurf im PDF Format
  • Powerpoint Präsentation für die praktische ADA Prüfung
  •  Für alle Handwerksberufe geeignet

 

Bitte wählen Sie aus:

9,95 €

Mehr Informationen über dieses Produkt finden Sie in der Produktübersicht

Um Ihren Azubis eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu ermöglichen, sollten Sie den ADA Schein erwerben. Somit erhalten Sie ausführliche und nützliche Informationen über die Planung und Durchführung der Ausbildung.

  • Der ADA Schein ist ein Bestandteil der Meisterausbildung (Teil 4)
  • Der ADA Schein erhöht Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt!
  • Der ADA Schein ist zwingende Voraussetzung für jede Aufstiegsfortbildung (Meister, Fachwirt)!
  • Sie lernen nicht nur Ausbildungspläne zu erstellen und praktische Unterweisungen durchzuführen sondern auch wertvolle Pädagogische Kenntnisse, um Ihre Auszubildenden optimal ausbilden zu können.

Aufbau der Ausbildereignungsprüfung

Sie stehen vor Ihrer ADA Prüfung und möchten sich nun gut auf den vierten Prüfungsteil vorbereiten? Die ADA Schein Prüfung besteht nach der Ausbildereignungsverordnung aus einem praktischen und aus einem theoretischen Teil.

Schriftlicher / theoretischer Prüfungsteil

Im schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung erwarten Sie meistens Fragen im Multiple Choice Verfahren. Das heißt, Sie bekommen Fragen gestellt und haben mehrere Antworten zur Auswahl. Einige Kammern allerdings prüfen ausschließlich mit offenen Fragen. Ganz gleich, ob Sie mit offenen oder mit Multiple Choice Unterlagen lernen: Wenn Sie den Sinn der Fragen bzw. Antworten verstanden haben, sollte einer guten Note nichts im Wege stehen.

 

Der schriftliche Teil und seine Aufgaben werden zu oft auf die leichte Schulter genommen. Hier ist allerdings zu beachten, dass die bei Multiple Choice gestellten Fragen sehr tückisch sein können. Es bedarf einer sehr guten Vorbereitung, um auch den schriftlichen Teil mit guten Leistungen bestehen zu können.

 

Bitte erkundigen Sie sich vor der Prüfung bei Ihrer zuständigen Kammer, wie die Prüfung durchgeführt wird und welche Hilfsmittel zugelassen sind!

Mündlicher / praktischer Prüfungsteil

Der praktische Prüfungsteil besteht aus zwei Teilen:

  1. Präsentation oder praktischen Durchführung einer Ausbildungssituation
  2. Fachgespräch

Der mündliche bzw. praktische Teil der Ausbildereignungsprüfung ist für viele Prüflinge eine besonders große Herausforderung. In der mündlichen Prüfung müssen Sie die Prüfungskommission davon überzeugen, dass Sie selbst in der Lage sind, einen Auszubildenden zu unterweisen. In Regel können Sie entscheiden ob Sie eine Präsentation vorführen oder eine Ausbildungssituation praktisch durchführen möchten.

 

Erfragen Sie bei Ihrer Kammer bitte unbedingt, ob Sie für die praktische Durchführung Ihren eigenen “Auszubildenden” mitbringen können, oder ob Sie evtl. aus dem Prüfungsgremium einen wählen müssen!

 

Sie können auch die Präsentation und die praktische Vorführung kombinieren, wenn Sie es zeitlich integrieren können. So habe ich bei meiner ADA-Prüfung bspw. eine Powerpoint Präsentation vorgeführt und zusätzlich - als praktische Durchführung - Hefezöpfe nach meinem eigenen Erklärsystem geflochten.

 

Wenden Sie sich allerdings bitte unbedingt an die für Sie zuständige Stelle und erfragen Sie die prüfungsspezifischen Informationen, diese sind je nach Kammer sehr unterschiedlich.

 

Die Prüfer bewerten Ihre Fähigkeiten als zukünftigen Ausbilder, einen Azubi zu unterweisen. Sie müssen auf jeden Fall ein durchdachtes Konzept vorweisen können. Verwenden Sie deshalb unbedingt das System der vier Stufen Methode! Überprüfen Sie sich vor der Prüfung selbst, ob Sie in ca. 15 Minuten die Einführung zum Thema, die Vermittlung bzw. gemeinsame Erarbeitung eines Lernzieles und eine Lernzielkontrolle durchführen können.


Wählen Sie das richtige Thema für Ihre Unterweisungsprobe

Das Thema sollte auf jeden Fall aus der betrieblichen Ausbildung kommen – so die Definition der “berufstypischen Ausbildungssituation”. Typische Berufsschulsituationen oder Unterrichtsthemen aus dem Rahmenlehrplan der Kultusministerkonferenz sind somit nicht möglich.

 

Sie wählen am besten einen Inhalt, den Sie in Ihrem Betrieb häufig ausführen und in dem Sie sicher sind. Bäcker wählen vorrangig das Thema "Flechten". Das ist ein sehr sicherer Themenschwerpunkt und relativ einfach. Einen Zopf aus drei Strängen zu flechten, klingt zwar relativ simpel, ist allerdings völlig ausreichend. Schließlich ist es ein Bestandteil der Ausbildung. Ich habe allerdings auch schon erlebt, wie ein Prüfling sein Fettbackgerät in den Prüfungsraum schaffte und den verblüfften Prüfern erklärte, wie man saftige Pfannkuchen zubereitet. Wählen Sie also ein Thema, bei dem Sie sich inhaltlich wohl fühlen und welches Sie gut beherrschen.


Die angemessene Dauer der Unterweisungsprobe

Behalten Sie während der Prüfung die Zeit im Auge. Die Unterweisungsprobe dauert maximal 30 Minuten, davon sind ca. 15 Minuten Ihrer praktischen Unterweisungsprobe gewidmet. Fast immer weist die Prüfungskommission den Prüfling darauf hin, wenn die Zeit knapp wird. Sie müssen in der Regel nicht befürchten, dass Sie die reguläre Zeit überschreiten und dann Punktabzug bekommen. Wenn Sie 15 Minuten Redezeit haben und in der 12. Minute scheint bei Ihnen noch kein Ende in Sicht, weist Sie der Prüfer meistens darauf hin.

 

Wichtig: Sie sollten die Zeit nicht deutlich überschreiten, Ihre Präsentation sollte allerdings auch nicht zu kurz sein.


Fundierte Vorbereitung entwaffnet Prüfungsstress und Angst

Ein kleiner Zettel, auf dem Sie ein paar Notizen notiert haben, ist sinnvoll, damit Sie Zeit und Inhalt im Blick behalten.

 

Beachten Sie, dass in den ca. 15 Minuten Ihrer Präsentation Sie allein sprechen. Sie stehen im Mittelpunkt und es kommen normalerweise keine Rückfragen der Prüfer. Das bedeutet, Sie müssen 15 Minuten lang die Prüfer unterhalten. Viele Prüflinge macht diese Situation nervös. Machen Sie sich nicht verrückt, sodass Sie bei der Prüfung plötzlich ein Blackout haben.

 

Bereiten Sie sich gut vor und üben Sie vor der Klasse oder vor Ihren Familienmitgliedern Ihre Präsentation. Sie benötigen ein ausgereiftes Konzept, um die 15 Minuten Ihrer Präsentation mit sinnvollen Inhalten zu füllen.

 

Im ADA Unterricht können Sie kurz vor der Prüfung Ihren Lehrer bitten, vor der Klasse eine theoretische Unterweisung vorzutragen. Somit bauen Sie Ihre Ängste ab, im Mittelpunkt zu stehen und zu referieren. Zudem kann Ihr Lehrer Ihren Lernstand kontrollieren. Nehmen Sie diese Chance wahr, üben Sie Ihre Unterweisung und bereiteten Sie sich rechtzeitig darauf vor. Nach erfolgreicher Prüfung dürfen Sie offiziell einen ADA Schein tragen und sind befähigt Ausbilder in Ihrem Betrieb zu sein.

 

Damit Sie sich bestens auf Ihre praktische Prüfung vorbereiten können, bieten wir auf unserer Internetseite einen kompletten Unterweisungsentwurf sowie eine Powerpoint Präsentation für die praktische ADA Prüfung an.